Privatkredit aufnehmen: Darauf gilt es zu achten!

Schnell ist es passiert: Das Auto springt nicht mehr an und muss in die Werkstatt. Aber auch andere unerwartete finanzielle Belastungen können dazu führen, dass ein Kredit für private Zwecke aufgenommen werden muss. Was es dabei zu beachten gilt, erklären wir in diesem Ratgeber.

Die Laufzeit ist ein entscheidendes Auswahlkriterium

Wer einen Privatkredit aufnimmt, sollte unbedingt auf die Laufzeit achten. Denn diese entscheidet darüber, ob der Kreditnehmer zu viel für die private Finanzierung bezahlt und sich dadurch womöglich übernimmt. Das liegt daran, dass ein Privatkredit unabhängig von der Laufzeit vergeben wird. Das bedeutet, dass nicht nur die Zinsen, sondern auch die Gesamtkosten steigen. Je mehr Zeit für die Rückzahlung in Anspruch genommen wird, umso teurer wird der Kredit.

Deshalb ist es enorm wichtig, die Laufzeit exakt zu kalkulieren. Wie viel Zeit werde ich benötigen, um den Kredit zurückzuzahlen? Diese Frage sollte man sich im Vorfeld realistisch beantworten können. Nur so lässt sich das Optimum aus dem Darlehen herausholen.

Die monatlichen Raten kalkulieren

Vor der Aufnahme eines Privatkredits sollte man die Kosten genau kalkulieren.

Vor der Aufnahme eines Privatkredits sollte man die Kosten genau kalkulieren.

Vor der Kreditaufnahme sollte man genau abschätzen, dass die monatlich zu zahlenden Raten nicht den finanziellen Rahmen sprengen. Auf diese Weise wird das Risiko verringert, sich in potenzielle Zahlungsschwierigkeiten zu manövrieren. Wie hoch das Budget ist, welches monatlich für die Rückzahlung zur Verfügung steht, lässt sich mit einem Finanzcheck, also einer Einnahmen- und Ausgabenaufstellung berechnen.

Dabei werden die monatlichen Ausgaben ganz einfach von den regelmäßigen Einnahmen abgezogen. Daraus ergibt sich ein Betrag, von welchem zusätzlich etwas abgezogen wird. Was übrig bleibt, ist der Finanzpuffer der für unerwartete Ausgaben genutzt werden kann.

Zum Beispiel wenn das Auto in die Werkstatt oder eine neue Waschmaschine angeschafft werden muss. Das Ergebnis dieses Finanzchecks hilft dabei, die optimale Laufzeit für das Privatdarlehen ausfindig zu machen.

Wie geht es nun weiter?

Sobald der finanzielle Spielraum kalkuliert wurde heißt es: Laufzeit wählen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass diese weder zu kurz noch zu lang angesetzt wird. Mit dem ermittelten Betrag sollte es eigentlich recht einfach sein, eine angemessene Dauer für die Rückzahlung zu wählen. Hier sollte man wissen, dass die Gesamtkosten steigen, je ausgedehnter die Laufzeit ist. Dies hat den einfachen Hintergrund, dass die Zinsen jedes Jahr neu berechnet und dem Restkreditbetrag angepasst werden.

Aus diesem Grund werden Privatdarlehen abhängig von der Laufzeit vergeben. Eine lange Laufzeit ermöglicht Kreditnehmern den Vorteil, dass die Höhe der monatlichen Rückzahlungsraten überschaubar ist. Diese sind also sehr niedrig, womit sich auch die finanzielle Belastung in Grenzen hält.

Zweckgebundener Kredit für bestimmte Anschaffungen

Hin und wieder setzt das Leben Anschaffungen voraus, welche einen Kredit erfordern. Handelt es sich um einen privaten Konsumwunsch oder um eine allgemeine Investition, wird von der Bank ein Privatkredit vergeben. Das bedeutet, dass die Kreditsumme zur freien Verfügung steht. In der Regel gibt es dabei keine Vorgaben des Kreditinstituts. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel: Handelt es sich nämlich um einen zweckgebundenen Kredit, kann dieser auch nur für den vorgegebenen Verwendungszweck genutzt werden. Zu diesen zweckgebundenen Darlehen gehören unter anderem der Modernisierungs- und der Autokredit.

Wer sich also ein Fahrzeug anschaffen möchte, nutzt dafür den Autokredit. Dieser kann für Fahrzeuge aller Art verwendet werden. Zum Beispiel für:

  • PKW
  • LKW
  • Motorräder
  • Wohnmobile

Warum sich die Wahl dieser Kreditvariante lohnt, verdeutlicht ein Zinsvergleich. Zweckgebundene Kredite sind meistens günstiger als ein Privatkredit, welcher frei für die persönlichen Wünsche genutzt werden kann. Wer einen Kreditrechner nutzt, sollte deshalb einen Verwendungszweck für den Anschaffungswunsch angeben. Dann sucht der Kreditrechner die passenden Angebote heraus.

Fazit: Augen auf bei der Kreditauswahl!

Damit der Privatkredit optimal genutzt werden kann und den Kreditnehmer nicht in den finanziellen Ruin treibt, sollte man sich bei der Auswahl vor allem auf die Laufzeit fokussieren. Außerdem sollte man zwischen einem persönlichen Anschaffungswunsch und einem zweckgebundenen Darlehen differenzieren, da der Zinsunterschied deutlich erkennbar ist.

 

 Similar Posts: